Webkonferenzen zwischen iPhone und Mac oder PC

Mit Netviewer, dessen Hersteller gerade frisch von Citrix übernommen wurde, erhalten Sie einen virtuellen Konferenzraum im Internet, der die Kommunikation und den Austausch von Dokumenten zwischen allen Teilnehmern erlaubt. Die Teilnehmer einer Netviewer-Session können sich per Videoverbindung unterhalten, Sie können den anderen aber auch ein am eigenen Rechner geöffnetes Dokument zeigen oder per Remote-Funktion sogar gemeinsam daran arbeiten. Der Konfigurationsaufwand dafür ist minimal.
Alles verbinden

Einfache Videochats per Internet-Verbindung sind zum Beispiel auch mit Facetime oder Skype möglich. Kostenlose Remote-Lösungen für Mac-OS X und Windows gibt es ebenfalls, auch dazu passende iOS-Apps. Der Ansatz von Netviewer besteht darin, alles in einem Paket zu verbinden und dadurch umfassende Möglichkeiten zur Kommunikation und Interaktion der Teilnehmer einer Session zu schaffen. Damit legt Netviewer die Basis für Präsentationen, Meetings, Online-Support, Schulungen und einiges mehr.

Die Zielgruppe sind vor allem Firmen. Sie können Mitarbeiter im Außendienst, aus verschiedenen Standorten oder Kunden flexibel in die Kommunikation einbinden.
Paket wählen

Entsprechend den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten gibt es unterschiedliche Netviewer-Produkte vom One-on-One-Training bis zur Konferenzlösung für 200 Teilnehmer. Die meisten Pakete werden monatlich gemietet. Das im Folgenden vorgestellte Netviewer Meet erlaubt zum Beispiel Konferenzen mit bis zu 100 Teilnehmern. Für eine Moderatorlizenz, mit der eine Session gestartet werden kann, zahlt man als Jahresvertrag rund 30 Euro im Monat. Für die Eingeladenen ist die Anmeldung an der Sitzung kostenlos. Die externen Teilnehmer benötigen weder eine Lizenz, noch müssen sie Software installiert haben, was die Nutzung mit Gästen sehr erleichtert.
iPhone integrieren

Über eine kostenlose App können auch das iPhone und andere iOS-Geräte in eine Netviewer-Session eingebunden werden. Die App Netviewer Meet Mobile wird als Universal Binary angeboten, läuft also in nativer Auflösung auf iPhone und iPad. Für die Nutzung wird mindestens iOS 3.1.3 benötigt.

[…]

Quelle: http://www.macwelt.de/artikel/_Ratgeber/376445/netviewer_webkonferenzen_zwischen_iphone_und_mac_oder_pc/1

Nach oben scrollen