Voice over IP als Hosting-Lösung

So gut wie jede IT-Lösung lässt sich auch hosten, dachte sich scheinbar der Voice over IP-Experte (VoIP) Swyx. Das Unternehmen will seine softwarebasierende IP-PBX-Lösung künftig Service Providern und Systemintegratoren als integrierte, gehostete IP-Telefonielösung anbieten. Um dabei den verschiedenen Ansprüchen der Service Provider gerecht zu werden, werde die neue Lösung in verschiedenen Versionen verfügbar sein und zudem über ein bedarfsorientiertes Abrechnungsmodell verfügen, erklärt Swyx-CEO Günter Junk. Die bedarfsorientierte Abrechnung ermögliche es Service Providern, SwyxWare in ein On-Demand-Modell einzubinden.

Hosted SwyxWare sei laut Junk auf Service Provider zugeschnitten, „die von ihrem Rechenzentrum oder ihrer gehosteten Sprachinfrastruktur aus einen eigenen, gehosteten Telefonie-Service“ anbieten wollen. Mit dem Service könnten Service Provider ihren Telefonie-Service schlüsselfertig auslagern. Das Modell werde dabei komplett von Swyx gehostet und verwaltet.

„Wir glauben, dass Swyx die Art, wie Service Provider Hosted-Dienste sehen, eingehend ändern wird. Bisher basierten Hosted- und Centrex-Dienste auf dem Ansatz, zuerst die Plattform zu schaffen, um diese dann den Kunden anzubieten. Dieser Ansatz macht aber auf Seiten der Service Provider eine hohe Kapitalinvestition im Voraus notwendig – und zwar nicht nur für gehostete Plattformen, sondern auch für das Inhouse-Equipment des Kunden.“

Nach oben scrollen