Thomson-Plattform für Breitband-Telefonie erobert weltweite Führungsposition

(openPR)  Mehr als sechs Millionen Telefonleitungen von Netzbetreibern weltweit laufen mittlerweile über die Thomson Cirpack Voice-Switches Klasse 5*. Das entspricht einem Wachstum von 50 % in gerade einmal sechs Monaten. Seit dem Start seiner Lösungen für die Festnetz/Mobilnetz-Konvergenz im Jahr 2006 zählen neben Kabelbetreibern, Internet-Providern und Telekommunikationsanbietern auch große Mobilfunknetzbetreiber wie die französische SFR zu den Nutzern der Cirpack Switches. In Deutschland setzen aktuell zwölf Anbieter die Thomson-Technologie ein.

Jacques Dunogué, Senior Executive Vice President für den Thomson-Geschäftsbereich Systems, kommentiert den Erfolg: „Die Cirpack Voice-Switches von Thomson nehmen auf den internationalen Märkten immer mehr Tempo auf. Die zuletzt von den Analysten von iLocus veröffentlichten Zahlen weisen uns als weltweite Nummer 1 bei den im ersten Quartal 2007 ausgelieferten Klasse-5-Lizenzen aus. In einigen Ländern läuft ein großer Teil sämtlicher Telefonleitungen über die Thomson Cirpack-Plattform; z.B. in Frankreich, wo laut nationaler Regulierungsbehörde ARCEP rund 25 % des gesamten Sprachverkehrs auf der VoIP-Technologie basieren.“

Steve Byars von Current Analysis kommentiert: „Die Cirpack Soft Switches und Gateways von Thomson sind seit mittlerweile fast zehn Jahren auf dem Markt und werden von Netzbetreibern genutzt, um ihre vorhandene Infrastruktur herkömmlicher Telefonnetze auszubauen. Dieselbe Cirpack-Plattform lässt sich ebenfalls dazu nutzen, Breitband-Telefondienste einzurichten, inklusive der Leistungsmerkmale und rechtlichen Vorschriften, die zu einem Primary Line-Sprachdienst gehören. Damit sind die Betreiber nicht nur in der Lage, Betriebskosten und Netzwerkkomplexität zu senken – sie können auch in kürzester Zeit VoIP-Dienste starten, die das konventionelle Vermittlungsstellen-Telefonnetz ersetzen. Heute ist der CirpackSoft Switch das Rückgrat einiger der größten europäischen VoIP-Installationen und hat sich als ideale Lösung für die mannigfaltigen Anforderungen von Netzanbietern erwiesen, die auf Netzwerke und IP Multimedia Subsysteme der neuesten Generation umsteigen wollen.

Die Voice-Switching-Plattform Thomson Cirpack wird von insgesamt 85 Netzbetreibern und Internetprovidern in über 35 Ländern eingesetzt.

* Voice Switches der Klasse 5 erlauben Netzanbietern die Bereitstellung von Primary Line-Telefondiensten mit Notrufnummern und gesetzmäßiger Überwachung, inklusive erweiterter Sprachfunktionen wie Anrufweiterleitung und Telefonkonferenzen.

Nach oben scrollen