StoneGate UTM – Sicherer Informationsfluss für Remote-Standorte

(openPR) – Neue UTM-Lösung von Stonesoft vereint Intrusion-Prevention, Perimeter- und Antivirenschutz für Web-Datenverkehr, E-Mail und VoIP

Stonesoft (OMX: SFT1V, www.stonesoft.de), innovativer Anbieter integrierter Lösungen für Netzwerksicherheit und unterbrechungsfreie Konnektivität, erweitert seine StoneGate-Produktfamilie: Die neue UTM (Unified Thread Management)-Lösung für Remote-Standorte „StoneGate UTM“ bietet einen kombinierten Perimeter- und Antivirenschutz einschließlich Intrusion-Prevention in einer Anwendung. Sie ist Bestandteil der kürzlich vorgestellten Firewall Appliance StoneGate FW-310, die speziell für die Absicherung von Außenstellen ausgelegt ist.

Bei StoneGate UTM handelt es sich um ein umfassendes Schutzpaket gegen Angriffe im ein- und ausgehenden Datenverkehr. Die Lösung überprüft den Web-Datenverkehr sowie E-Mails in der lokalen Firewall auf Viren und schützt Clients an Remote-Standorten vor einer Infektion. Das StoneGate UTM verhindert, dass Viren von infizierten Laptops über die Außenstelle ins Unternehmensnetzwerk gelangen. Direkte Internetverbindungen, ungepatchte Systeme sowie die Nutzung privater Webmail-Accounts stellen somit kein Sicherheitsrisiko mehr dar.

Kosteneffiziente Lösung für Außenstellen
Das StoneGate UTM ist Bestandteil der neuen Firewall Appliance StoneGate FW-310. Mit einem Firewall-Durchsatz von 250 MBit/s und einem VPN-Durchsatz von 60 MBit/s ist die FW-310 eine kosteneffiziente Lösung für die Netzwerksicherheit und Konnektivität von Außenstellen. Wie alle StoneGate-Appliances ist auch das neue UTM über das StoneGate Management Center steuerbar. Die einheitliche Verwaltung ermöglicht einen umfassenden Überblick über die Netzwerksicherheit und eine unkomplizierte Administration des Unternehmensnetzwerks einschließlich Remote-Wartung, automatischer Upgrades und einfacher Protokollierung.

„Unsere UTM-Lösung kombiniert Antivirenschutz und Intrusion-Prevention für Web-Datenverkehr, E-Mail und VoIP auf effektive und einfache Weise“, erklärt Hermann Klein, Country Manager DACH bei Stonesoft. „Dieser Schutz könnte auch zentral vom Unternehmenshauptsitz aus gewährleistet werden. Doch unsere Erfahrung zeigt, dass zentrale Sicherheitslösungen die Anforderungen von Remote-Standorten häufig nicht ausreichend abdecken. Die Außenstellen benötigen beispielsweise eine direkte Internetverbindung, um eine ausreichende Verbindungsgeschwindigkeit zu erreichen. Zudem nutzen mobile Mitarbeiter oftmals private E-Mail-Accounts für die Kommunikation, bei denen die zentrale Antiviren-Überprüfung nicht greift. Häufig können Unternehmen nicht sicherstellen, dass auch die Laptops mobiler Mitarbeiter umgehend gepatcht werden, was zu einem erhöhten Sicherheitsrisiko führt.“

Verfügbarkeit und Online-Schulung
Die StoneGate UTM-Lösung ist ab November 2008 als Bestandteil der StoneGate FW-310 Appliance ab 1.950 Euro zzgl. MwSt. verfügbar.

Nach oben scrollen