Siemens Enterprise Communications bietet Mobile Unified Communications (UC) mit OpenScape Mobility-Lösung

(openPR) – Neuer Mobile UC Client bringt UC-Funktionalitäten auf mobile Endgeräte wie Blackberry, Symbian und Windows Mobile – Zu sehen auf der SYSTEMS in Halle B1, Stand 546

Siemens Enterprise Communications hat heute die Verfügbarkeit von OpenScape Mobility bekanntgegeben. Diese Lösung bietet Mobilität für die unterschiedlichsten UC-Anwender, unabhängig von ihrem Standort, und wird auf der SYSTEMS in Halle B1, Stand 546 zu sehen sein. Das Unternehmen vereint mit OpenScape Mobility als erster Anbieter Unternehmenstelefonie, Video, Unified Communications und Fixed Mobile Convergence (FMC) aus einer Hand in einem integrierten mobilen UC-Konzept. Diese Komplettlösung bietet nicht nur Produktivitätsgewinne und Kosteneinsparungen, sondern macht die Mitarbeiter auch unabhängig von ihrem Schreibtisch.

OpenScape Mobility kombiniert die FMC-Lösung HiPath MobileConnect und die WLAN-Produkte der HiPath Wireless-Serie mit dem neuen OpenScape Enterprise Mobile Client. OpenScape Mobility ist Teil der OpenScape Unified Communications Suite von Siemens Enterprise Communications, die seit Beginn dieses Jahres auf dem Markt ist.

Vereinte Vorteile von UC und Mobilität
„Der mobile UC-Markt schafft jetzt seinen Durchbruch. Er vereint die Vorteile von Mobilität für Anwender mit den Funktionalitäten und der Administrierbarkeit von UC im Unternehmensumfeld. Diese Kombination wird alle Erwartungen bezüglich einer höheren Produktivität, einer verbesserten Erreichbarkeit sowie einer Reduzierung der Gesamtkosten der mobilen Kommunikation in den Unternehmen erfüllen. Anbieter, die sowohl die speziellen Aspekte der drahtlosen Kommunikation als auch die Realitäten von Unified Communications im Unternehmen verstehen, werden die Führung in diesem neuen Markt übernehmen“, so Dean Bubley, Gründer von Disruptive Analysis.

OpenScape Mobility ist die branchenweit erste Mobile UC-Komplettlösung aus einer Hand, die wichtige Trends auf dem heutigen Markt mit den folgenden neuen Produkt-Releases unterstützt:

Das „komplett drahtlose Unternehmen“ mit HiPath Wireless (V5R3) ist die Lösung für wirtschaftliches und einfach zu implementierendes 802.11n-WLAN. Diese neueste WLAN-Version bietet wichtige Hochverfügbarkeits- und Rate-Shaping-Funktionalitäten. Weitere Pluspunkte neben den bekannten Sicherheitsfunktionalitäten von Siemens Enterprise Communications sind eine hohe Datendurchsatz-Geschwindigkeit und die Power over Ethernet-Unterstützung (PoE). Außerdem bietet Siemens ab sofort OpenScape HD Video über den schnellen drahtlosen Standard 802.11n an. Dieses Angebot eignet sich besonders für mobile Mitarbeiter von Universitäten, Gesundheitseinrichtungen oder andere Unternehmen, die an Videokonferenzen mit ihren mobilen Endgeräten teilnehmen beziehungsweise sie darüber starten.

HiPath MobileConnect (V2) ist die mit dem « Best of CeBIT »-Award ausgezeichnete Fixed Mobile Convergence-Lösung von Siemens Enterprise Communications. Dieses neueste Release stellt Hotspot-Nutzern und Telearbeitern noch höhere Datensicherheit sowie verbesserte Least-Cost-Routing-Funktionen zur Verfügung. Damit überzeugt HiPath MobileConnect auch weiterhin durch Senkung der Kosten sowie die nahtlose Bereitstellung der Leistungsmerkmale des Unternehmenstelefonsystems – selbst für mobile Anwender von drahtlosen Netzwerken und Mobilfunknetzen.

Der neue OpenScape UC Application Mobile Client – die innovative Unified Communications-Anwendung wird jetzt mithilfe eines neuen Mobile Client für Blackberrys von RIM (zu sehen auf dem RIM-Stand auf der Medica in Düsseldorf, Halle 15, Stand G39), für Symbian und für Windows Mobile-Endgeräte mit zusätzlicher Mobilität ausgestattet. Dadurch können ab sofort auch die mobilen Mitarbeiter von Unified Communications profitieren. Der OpenScape Mobile Client arbeitet mit dem OpenScape UC Application Enterprise Edition Server.

„Das OpenScape Mobility-Portfolio bedeutet für uns einen wichtigen Schritt bei der Umsetzung unserer Open Communications-Strategie“, sagte Thomas Zimmermann, COO von Siemens Enterprise Communications. „Diese zielt darauf ab, Unternehmen einen doppelten Wettbewerbsvorteil zu bieten: Geringere Kosten und höhere Geschwindigkeit durch verbesserte Produktivität, Zusammenarbeit und Reaktionsfähigkeit. Dank höherer Geschwindigkeit können Unternehmen, die OpenScape Mobility nutzen, schneller als ihre Konkurrenten auf Kunden und Marktchancen reagieren.“

Preise & Verfügbarkeit
Die OpenScape Mobility-Lösung ist ab sofort im Direktvertrieb von Siemens Enterprise Communications erhältlich. Die Preise hängen von der jeweiligen Konfiguration sowie von den Anforderungen des einzelnen Kunden ab. Siemens bietet jedoch sowohl das 802.11n-WLAN-Portfolio als auch Mobile UC in Form von Einsteigerpaketen an, die gegenüber dem Einzelkauf günstiger sind.

Nach oben scrollen