SECURITY – TAS hat Sicherheit und Telekommunikation im Fokus

(openPR) – Videoübertragung verschmilzt mit Alarmübertragung

Ein breites Portfolio von Lösungen für die Security präsentiert TAS auf der diesjährigen Sicherheitsmesse. Die Messepräsentation umfasst Lösungen für Gebäudemanagement, Alarmsysteme, Anrufserver, Alarm- und Gefahrenmeldung. TAS stellt auf der Security in Halle 3 auf Stand 203 aus.

TAS-Link VideoLAN integiert die Video-Überwachung für Sicherheitsanwendungen in die klassische Alarm-Übertragungseinrichtung. Dabei werden nun auch Video-Signale in der Verbindung zur Alarm-Empfangseinrichtung getunnelt. Besonders wirtschaftlich ist, dass der Sicherheits-Dienstleister die gesamte Systempflege übernehmen kann. TAS-Link VideoLAN setzt auf das bewährte und vom VdS/BSI anerkannte Übertragungsverfahren ARUDAN mit permanenter Verfügbarkeitsüberwachung auf.

Das neue Arutel 3.0 ist jetzt VoIP-fähig, so dass keine ISDN Schnittstelle mehr benötigt wird. Das telefonische Benachrichtigungs- und Alarmierungssystem bietet höchste Ausfall- und Sabotagesicherheit, denn es arbeitet frei von Steuerrechnern oder PC Hardware, frei von rotierenden Speichern und frei von Windows. Die 19 Zoll 1HE – Einheit wird per Web-Browser angesprochen. Sowohl Konfiguration als auch Administration kann man bequem vom Arbeitsplatz mit z.B. dem Internet-Explorer durchführen. Anschließend arbeitet die Einheit selbstständig weiter, ein PC ist nicht notwendig.

Alternative zur seitens der Telekom abgekündigten Standleitung:
Die ULE Überleiteinrichtungen für ISDN und IP verbinden ELA-Anlagen und BOS-Funkbasisstationen direkt mit einer TK-Anlage. Ständige Verfügbarkeitsüberwachung der Überleiteinrichtung und natürlich auch der Freisprecheinrichtungen in Asicherheitsrelevanten Umgebungen ist möglich.

TAS-Link II ist ein Alarmübertragungsgerät, das Gefahren- und Störmeldungen über IP-Netze und im Redundanzweg auch über ISDN, PSTN analog oder GSM übermittelt. TAS-Link II bietet somit mehr Möglichkeiten durch mehr Übertragungswege.

Die FEP-IP – Einbaufernsprecher und FREITEL-IP Freisprecheinrichtung über IP ergänzen die bekannten Einbaufernsprecher von TAS. Sie können als Freisprecheinrichtungen für VoIP zum Einbau in öffentliche Sprechstellen wie Parkhausschranken, Verkaufsautomaten, Info- und Notrufsäulen, Türsprechstellen eingesetzt werden.

Im Bereich Telefonkonferenztechnik zeigt TAS das Krisentelefon KOMMUTEL DIAL OUT. Es dient zur raschen Benachrichtigung und automatisierten Telefonkonferenz auf der eigenen TK-Anlage im Krisenfall.

Nach oben scrollen