Phonesty macht das iPhone konferenzfähig

Ab sofort sind die Telefonkonferenz-Dienste des Münchner Anbieters
Phonesty.com als Web-2.0-Anwendung für das iPhone und viele weitere mobile
Endgeräte nutzbar – auch komplett ohne PC.

Ob im Zug nach Zürich oder im Taxi zum Flughafen: Phonesty ermöglicht ab
sofort Telefonkonferenzen mit einer unbegrenzten Zahl an Teilnehmern, die
sich jetzt auch auf Apples iPhone komfortabel und sicher per Webinterface
einrichten und bedienen lassen. Sie funktionieren zudem bei allen anderen
mobilen Endgeräten, die über einen gängigen Webbrowser verfügen.

Phonesty bietet allen, die per iPhone, Handy oder Blackberry Konferenzen
aufbauen und bearbeiten wollen, die selben Funktionen auf dem
Minibildschirm, die schon von der Desktop Version vertraut sind. Da es sich
um eine reine Webanwendung handelt, ist keinerlei Installation auf dem
Endgerät erforderlich.

Sehr komfortabel lässt sich zum Beispiel die Liste der Teilnehmer in der
Konferenz verwalten. Das Anrufen, Stummschalten oder Auflegen ist dabei auf
Knopfdruck möglich, abhängig vom Browser auch mit Rückmeldung in Echtzeit.
Mehr Komfort garantiert die Web 2.0-Applikation auch beim Account-Management
sowie bei der Aufnahme von Konferenzmitschnitten.

Kostenlos bis günstig

Für die Websteuerung ist eine Anmeldung beim Phonesty Premium-Dienst
Voraussetzung, der schon für monatlich 3,95 Euro bei unbeschränkter Nutzung
zu haben ist. Aber auch wer sich für den kostenlosen Dienst „Phonesty Free
“ entscheidet, kommt zum Produktstart in den Genuss der Premium-Features.
Jeder, der sich im August anmeldet, kann bis Ende September kostenlos den
Premium Dienst nutzen.

In puncto Gesprächskosten bleibt auch bei der mobilen Nutzung der
Phonesty-Dienste alles wie gehabt: Bei der Einwahl fallen nur die Kosten zu
der jeweiligen Festnetz-Einwahlnummer von Phonesty an. Oder der Nutzer holt
sein Mobilgerät ganz einfach per Dial-Out über das Webinterface in die
Konferenz.

Je nach Mobilfunkprovider ist das für durchschnittlich 17 Cent pro Minute
möglich. Weitere Teilnehmer im Mobil- oder Festnetz können – auch
international – ab 1 Cent pro Minute hinzugeschalten werden.


Das Phonesty-Prinzip

Einfach einzurichtende Telefonkonferenzen für Jedermann zum Festnetztarif
(bei Telefon-Flatrate im Phonesty Free Tarif kostenlos), mit oder ohne PC
nutzbar, keine nervenden Prozeduren oder langen Ansagetexte, ohne Werbung.

Nach oben scrollen