Neue VidSoft Version bietet gravierende Verbesserungen für die visuelle Kommunikation

VidSoft Release 1.8 bietet neue herausragende Möglichkeiten für die gemeinsame Zusammenarbeit an Daten, Erweiterungen des User Interface und Unterstützung des Video Standards H.264

(pressebox) VidSoft Inc., weltweiter Hersteller von IP-basierten Videokommunikations-Lösungen, kündigte heute die generelle Verfügbarkeit der Version 1.8 seiner all-in-one Desktop Videoconferencing, Audio and Data Collaboration Software an.

„Es ist unser erklärtes Ziel. den Anwendern unserer Software eine maximale Produktivität bei der Zusammenarbeit zu ermöglichen. Dies erreichen wir durch die höchste Qualität, die eine Desktop-Videokonferenz-Lösung derzeit bietet,“ sagt Sascha Kümmel, CTO der VidSoft. Alexander de Greiff, Leiter der Enterprise Network Architecture der T-Mobile International AG & Co. KG fügt hinzu, „Die verbesserte Video- qualität, als auch die Leistungsfähigkeit des neu entwickelten Application Sharing haben unsere Anwender begeistert.“

VidSoft Version 1.8 bietet u.a. erweiterte Data-Colaboration-Möglichkeiten, ein verbessertes User-Interface, ein AJAX-basiertes Management Portal, so wie die Unterstützung des H.264 Standards für höhere Video Qualität. Besonderheiten der neuen Version sind:

Data Collaboration

– Basierte das vorherige Application Sharing noch auf NetMeeting, wurde das neue VidSoft Application Sharing von Grund auf neu entwickelt. Es bietet zahlreiche Vorteile gegenüber der alten Version, u.a. die Darstellung in True Color.
– Über das neue „Present und Share“ Dialog-Fenster können jetzt während einer Videokonferenz die Funktionen „Präsentation/Dokument“, „Whiteboard“ „Applikation“ oder „Desktop“ schneller gestartet werden.
– Ein verbessertes Rechte-Management erlaubt den Präsentatoren zu entscheiden, welche Rechte die Teilnehmer für ein Dokument erhalten. Diese können „Drucken“, „Annotieren“ oder das lokale Abspeichern einer Präsentation oder eines Dokumentes sein. Der Präsentator kann ebenfalls das „Umblättern“ während einer Präsentation durch die Teilnehmer unterbinden.
– Neue Whiteboard-Werkzeuge bieten mehr Flexibilität beim Zeichnen, Bewegen oder Verändern von Objekten.
– Auf dem Whiteboard erstellte Dokumente können jetzt lokal gedruckt und auch gespeichert werden.
– Weitere Formate können jetzt direkt importiert werden, zum Beispiel Dokumente mit der Endung .docx aus Office 2007 oder auch Bilder mit den Endungen .jpg, .png, .gif, .bmp, oder .tif in True Color.

User Interface und Web Management Portal

– Zusätzliche Icons erlauben das schnelle Kontaktieren eines anderen Anwenders aus der Kontaktliste über einen direkten Anruf per Klick oder Text Chat mittels der Instant-Message-Funktion, bzw. das Betrachten der Profil-Informationen.
– Die Automatic Gain Gontrol (AGC) stellt sicher, dass die Lautstärke unabhängig von der Empfangsstärke des Mikrophons oder der Stimme des Sprechers immer den optimalen Level hält. Dies bietet speziell in Konferenzen mit mehreren Teilnehmern ein wesentlich besseres Audio-Erlebnis.
– Für das neue Web Management Portal wird AJAX, eine spezielle Methodik für die Entwicklung von interaktiven Webseiten, eingesetzt. Dies erlaubt ein wesentlich besseres Management von Konferenzen.

Unterstützung der aktuellen Standards

– Der Video Standard H.264 wird jetzt von VidSoft ebenfalls unterstütz. Er bietet wesentliche bessere Komprimierungsmöglichkeiten für eine höhere Bildqualität bei gegebenen Bit Raten, so wie eine höhere Auflösung und geringeren Speicherbedarf.
– Auf Seiten der Server Software wurde die vollständige Unterstützung für die VoIP Integration unter H.323 hinzugefügt.
– Ein weiterer Fortschritt ist die Unterstützung des „one-address-model“ für die vereinfachte Firewall Konfiguration.

Nach oben scrollen