Mobilfunk und Festnetz konvergieren: Gespräche vom Handy ins Ausland und in andere Handynetze

(openPR) – Nach der Web 2.0 – Welle kündigt sich eine ähnliche Revolution im Bereich der Sprachübertragung an. Als Voice 2.0 betituliert der Kölner Dienstleister Damek und Son GbR seinen innovativen Dienst „Dcalling“. „Über DCalling können sehr günstig Telefongespräche ins Ausland und in die deutschen und ausländischen Handynetze geführt werden. Ob man dabei vom Handy, Festnetz oder aus dem Internet telefoniert, ist dabei egal.“, so der Geschäftsführer David C. Son.

Das innovative Element ist dabei die Verschmelzung von Festnetz, Handy, Internet und dem WWW. Kunden können mit DCalling nicht nur von ihrem Festnetz oder Handy, sondern auch übers Internet und sogar weltweit aus fast jedem Browser Telefongespräche führen. Dabei sind Ersparnisse von bis zu 98 % möglich. Teilnehmer in den USA, Kanada, Australien, China, Japan, Singapur, Hongkong und in ganz Europa können schon ab 1,9 Cent pro Minute vom Handy aus erreicht werden.

Um DCalling nutzen zu können, müssen sich Kunden zunächst kostenlos auf der Website www.dcalling.de registrieren. Dabei wird ähnlich wie bei Prepaid-Handys keine monatliche Grundgebühr oder Mindestnutzung verlangt. Per Überweisung oder Paypal können Kunden nun Guthaben auf Ihr DCalling-Konto laden, welches sie anschließend vertelefonieren können.

Zum Telefonieren vom Handy aus wählt der Kunde zunächst die Festnetznummer von DCalling und wird anschließend – ähnlich wie bei einer Calling Card – weiterverbunden. Dies funktioniert für die Kunden sehr komfortabel, da sie in der Lage sind, Kurzwahlen zu definieren oder die anzurufenden Rufnummern bereits zusammen mit der DCalling-Einwahlnummer im Telefonbuch Ihres Handys abzuspeichern. Durch die Einwahl über eine normale Ortsnetzrufnummer ist die Nutzung des DCalling-Dienstes besonders günstig von Anschlüssen aus, die eine Flatrate ins Festnetz besitzen. Im Ausland verfügt DCalling bereits über Einwahlnummern in den USA, Großbritannien, den Niederlanden und der Schweiz.
Das Verfahren von DCalling ist auch für Inhaber von Festnetzanschlüssen interessant, die kein Call-by-Call unterstützen. DCalling ist hier die clevere Alternative zum fehlenden Call-by-Call, um beispielsweise Mobiltelefone oder Auslandsrufnummern günstig anzurufen.

Darüber hinaus bietet DCalling mit Hilfe eines Adapters oder einer Fritz!Box die Möglichkeit, Telefongespräche über das Internet zu führen. Der Kunde merkt dabei nicht, dass die Gespräche über das Internet abgewickelt werden, da er weiterhin sein normales Telefon weiterverwenden kann. Es wird somit möglich, nur mit einem Internetanschluss und ohne dass man monatliche Gebühren für einen Telefonanschluss ausgeben muss, mit dem analogen Festnetztelefon Gespräche zu führen.

Mit dem DCalling Web-Phone kann ein Kunde – ähnlich wie bei Skype, jedoch ohne die Installation von Software, direkt aus seinem Browser Telefongespräche führen, sofern der Computer mit einem Headset ausgestattet ist. Dies macht es möglich Gespräche beispielsweise im Ausland direkt aus einem Internet-Cafe oder einem WLAN-Hotspot zu führen.

Um sich von den schwarzen Schafen der Branche abzuheben, erhält der Kunde bereits bei der kostenlosen Anmeldung ein kleines Guthaben, mit dem er den DCalling-Dienst ausprobieren kann. „Wir möchten unsere Kunden durch Qualität, Fairness und trotzdem günstige Preise überzeugen!“

Produktinformationen zusammengefasst:

•Call-by-Call-ähnliches Verfahren mit dem Handy: Mit dem Call-Trough-Verfahren bis zu 98 % Ersparnis
•Einfache und transparente Preise: Keine Verbindungsgebühr, keine Grundgebühr, faire Minutentaktung, Europa ab 1,9 Cent pro Minute
•Günstig telefonieren mit Callback
•VOIP mit SIP und IAX2 mit allen bekannten VOIP Endgeräten
•Call-Through für Festnetzanschlüsse auch ohne Call-by-Call
•Keine Grundgebühr, keine Vertragsbindung
•Zuverlässiger Kundenservice per E-Mail und Telefon
•Einwahlnummern in Deutschland, USA, Niederlanden, Großbritannien und Schweiz

Nach oben scrollen