Konferenzdienst-Anbieter spreed startet globale Telefonie im Web 2.0

(openPR) spreed, der Onlinedienst für Webmeetings, Konferenzen und E-Learning bietet mit „spreed phone“ ab heute auch Telefoniedienste an. Mit dem „spreed phone“ können in spreed Meetings Telefonanrufe weltweit auf beliebige Anschlüsse getätigt und Teilnehmer per Telefon zu Webkonferenzen eingeladen werden. Der Clou am spreed phone ist, dass zum Telefonieren keine Software benötigt wird. Wie spreed ist auch das „spreed phone“ eine browserbasierte Web 2.0 Anwendung.

Perfekt präsentieren, beraten, zusammenarbeiten und schulen ist die grundlegende Eigenschaft von spreed Web 2.0 Konferenzen. Der Hersteller struktur AG ergänzt nun den Web 2.0 Konferenzdienst spreed durch weltweite Telefoniedienste.

Wie spreed ist auch das spreed phone eine Web 2.0-Anwendung, die keine Software benötigt und mit jedem PC und Mac funktioniert. spreed Web 2.0 Konferenzen werden für 3 Teilnehmer (kostenlos) bis zu Konferenzen mit mehreren tausend Teilnehmern angeboten.

Nach oben scrollen