IP-Telefon für jedermann: funkwerk IP50

(openPR) – Funkwerk Enterprise Communications (FEC) stellt sein neues IP-Telefon vor: Das funkwerk IP50 eignet sich als kostengünstiges IP-Einstiegsgerät zum Anschluss an das lokale Netzwerk (LAN). Es unterstützt den Benutzer durch umfangreiche Komfortfunktionen, zum Beispiel Freisprechen. FEC hat mit dem funkwerk IP50 für 69 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer) jetzt auch ein interessantes Angebot im unteren Preissegment für IP-Telefone.

Das funkwerk IP50 wird allen Anforderungen an ein VoIP Telefon gerecht: einfache Bedienung, bis zu drei SIP-Accounts, ein internes Telefonbuch mit 140 Einträgen, Halten und Vermitteln von Gesprächen, Anrufweiterschaltung, Listen für angenommene und verpasste Anrufe. Die wichtigsten Funktionen wie Rufumleitung oder Stummschaltung sind auf zehn Tasten fest voreingestellt. Für die Konfiguration des IP-Telefons gibt es zwei Möglichkeiten: entweder direkt am Gerät oder einfach über einen Web-Browser. Zwei Ethernet-Ports (je ein WAN- und ein LAN-Anschluss) stehen dem Anwender zur Verfügung und ermöglichen dem Benutzer die direkte Anschaltung des PCs am IP50.

Key-Features des IP50:

• zweizeiliges alphanumerisches Display mit je 16 Zeichen
• zehn Funktionstasten
• drei SIP-Accounts
• Freisprechen
• Telefonbuch mit 140 Einträgen
• drei Direktwahltasten
• Wahlwiederholung (getrennt nach eingehenden und ausgehenden Verbindungen)
• Anrufliste
• Wahlvorbereitung
• Mikrofonstummschaltung
• Gesprächszeitanzeige
• CLIP (Rufnummernanzeige)
• Halten, Anklopfen, Vermitteln
• Dreier-Konferenz
• Ruhefunktion (DND – do not disturb)

Das funkwerk IP50 ist ab sofort über den Fachhandel erhältlich, der empfohlene Endverkaufspreis liegt bei 69,00 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Nach oben scrollen