Global Knowledge und avodaq kooperieren bei Trainings rund um Cisco & Unified Communications

(openPR) Global Knowledge, Europas größter Cisco- und Microsoft-Schulungspartner, und der Unified-Communications-Spezialist avodaq AG haben eine Trainingspartnerschaft geschlossen: Beide Unternehmen arbeiten künftig eng bei Cisco- und Unified-Communications-Seminaren zusammen. Der Vorteil für den Kunden: vereinte Kompetenz und ein breiteres Kursangebot. Der unterzeichnete Vertrag wurde auf europäischer Ebene vereinbart und betrifft zunächst Deutschland und England. Weitere Länder folgen in Kürze.

Im gemeinsamen Programm richtet die avodaq AG als einer der Pioniere im Bereich der IP-Telefonie den Fokus auf Spezialtrainings für Unified Communications. Global Knowledge, die Nr.1 im Cisco-Trainings-Markt, setzt im Rahmen der Partnerschaft den Schwerpunkt auf Cisco-Grundlagenschulungen.
avodaq Kunden haben zukünftig einen direkten Zugriff auf ein umfassendes Cisco-Trainingsportfolio von Grundlagen- bis Expertenschulungen. Umgekehrt profitieren Global Knowledge Kunden von den Unified-Communications-Trainings des Cisco Learning Partners avodaq. In diese praxisnahen Schulungen fließt die gesamte Projekterfahrung des europaweit ersten Partners mit der Cisco-Spezialisierung „Master Unified Communications“ ein.

Das Portfolio umfasst beispielsweise Kurse für Netzbetreiber (Voice-Carrier) wie „Cisco PGW2200 Call Control Hands-on Training“ (PGWC) oder „PSTN Gateway Troubleshooting“ (PGWT). Darüber hinaus bietet avodaq auch High-end-Trainings für Firmenkunden und Cisco Partner wie den „CCIE Voice Lab Exam Preparation Power Workshop“ (CCIEV) oder „Cisco Unified Communications Presales & Design“ (CUCPD) an.

„Mit der neuen Kooperation können unsere Kunden die Synergien der beiden führenden Trainingsanbieter optimal nutzen“, so Stuart Marshall, Geschäftsführer, Global Knowledge Germany Training GmbH und Andreas Kusch, Vorstandsvorsitzender, avodaq AG einvernehmlich. „Die avodaq AG bringt ihre spezielle Unified Communications-Expertise ein, während sich Global Knowledge auf seine Kompetenzen im Cisco-Grundlagen-Umfeld konzentriert“, so Kusch weiter.

Nach oben scrollen