Aastra Technologies mit „Frost & Sullivan Growth Strategy Leadership Award 2006“ im europäischen Kommunikationsmarkt (ITK-Markt) ausgezeichnet

03.11.2006 – 10:45 Uhr, Aastra-DeTeWe-Gruppe Pressemappe [Pressemappe]Berlin (ots) – Frost & Sullivan hat den Growth Strategy LeadershipAward 2006 an Aastra Technologies (Aastra) verliehen und damit dieherausragenden Leistungen des Unternehmens auf dem europäischenKommunikationsmarkt (ITK-Markt) im Jahr 2005 anerkannt. „Als drittgrößter der führenden TK-Hersteller in Europa liefertAastra ein komplettes Portfolio von Produkten, Systemen undApplikationen für den Aufbau und den Zugang zuKommunikationsnetzwerken“, erklärt Frost & Sullivan-BranchenanalystShomik Banerjee. „Aktuell bietet das Unternehmen eine große Paletteanaloger, digitaler und IP-basierter Lösungen an, darunterKommunikationssysteme, Server, Gateways, Telefone, schurloseEndgeräte (DECT, WiFi) sowie Software-Applikationen.“ Zwischen 1996 und 1999 verzeichnete Aastra ein ausgesprochenstarkes Wachstum und besetzte mit seinen Netzwerkkomponenten dieführende Position bei der Unterstützung derTelekommunikationsunternehmen in Nordamerika. Diese beinhalten unteranderem Rufnummernanzeige, Anklopfen sowie unterschiedlicheKlingeltöne. Bis 1999 setzte Aastra mehr als 3 Mio. Geräte mitRufnummernanzeige ab und wurde – gemessen am Marktanteil -Marktführer in Nordamerika. Seit 2001 hat Aastra im europäischen Kommunikationsmarkt(ITK-Markt) verschiedene strategische Investitionen vorgenommen undsich im Hinblick auf den Absatz einen Marktanteil von 9,65 %erarbeitet. Gemessen am Marktanteil ist Aastra damit in Europa derdrittgrößte Hersteller. Derzeit weist Aastra in Europa etwa 17. Mio.installierte Einheiten auf. Das Wachstum ist von strategischenAkquisitionen und einer rechtzeitigen Restrukturierung derübernommenen Unternehmen gekennzeichnet, die Aastra auf Basis seinesGeschäftsmodells nachhaltig profitabel macht. „Das Management von Aastra spielt im Hinblick auf das Wachstumeine Schlüsselrolle“, so Banerjee. „Im Rahmen seiner effektivenRestrukturierungsstrategie hat Aastra sein Geschäftsmodell bei derRestrukturierung zuvor stagnierender Unternehmen stets sehrerfolgreich angewendet. Der Fokus des Unternehmens auf finanzielleDisziplin mit straffen, effizienten Prozessen, kontrollierten Kostenund Distributions-Management spielen im Hinblick auf diesen Erfolgeine entscheidende Rolle.“ Mit mehreren Akquisitionen in verschiedenen Segmenten undTechnologien auf dem Markt für Unternehmenskommunikation hat Aastrain den letzten fünf Jahren Rechte an einer breiten Palette vonProdukten erworben – angefangen bei analogen Telefonen bis hin zuIP-basierten Telefonanlagen. Zuerst übernahm Aastra das analogeTelefongeschäft von Nortel, dann die Telekommunikationssparte vonAscom (2003) und EADS Telecom (2005) sowie schließlich DeTeWe (2005).Die meisten dieser Akquisitionen haben sich gut ergänzt, weshalbAastra ohne größere Überschneidungen in seinem operativen Geschäftweiter wachsen konnte. Zusätzlich zu dem starken Wachstum durch Akquisitionenverzeichnete Aastra 2004 ein natürliches Wachstum von 9 %, gefolgtvon einem währungsbereinigten Wachstum von 15 % in 2005. Aastrakonzentriert sich weiterhin darauf, seine hohe Wettbewerbsfähigkeitzu erhalten, und investiert massiv in Forschung und Entwicklung, umdie stetig wachsenden Anforderungen seiner Kunden noch bessererfüllen zu können. Aus diesem Grund investierte Aastra in 2005 mehrals 9,5 % seiner finanziellen Ressourcen in die Forschung undEntwicklung. Derzeit konzentrieren sich die Anstrengungen von Aastra in derForschung und Entwicklung auf die Implementierung derVoIP-Technologie, der im TK-Markt vermutlich die Zukunft gehört – wasinsbesondere für Netzwerke, Endgeräte und schnurlose Lösungen gilt. Der Frost & Sullivan Growth Strategy Leadership Award wirdjährlich an Unternehmen mit außergewöhnlichen Wachstumsstrategienverliehen. Die Frost & Sullivan Best Practices Awards würdigen Unternehmen inverschiedenen regionalen und globalen Märkten für außerordentlicheErfolge und hervorragende Leistungen in Bereichen wie Führung,technologische Innovationen, Kundenservice und strategischeProduktentwicklung. Um diese Best Practices zu ermitteln, vergleichenBranchenanalysten die Marktteilnehmer und messen ihre Leistungen mitHilfe von Tiefen-Interviews, Analysen sowie sehr intensiverSekundärforschung. Aastra-President & Co-CEO Tony Shen: „Es ist für uns eine großeEhre, diesen Award zu bekommen. Das enorme Wachstum von Aastra istnur dank der harten Arbeit und Unterstützung unserer Mitarbeitersowie des Vertrauens möglich, das uns unsere Kunden entgegen bringen.Aastra befindet sich auf einem sehr guten Weg, und wir wollen inZukunft noch erfolgreicher sein. Wir werden auch künftig nachMöglichkeiten für weitere Übernahmen Ausschau halten und gleichzeitigorganisch wachsen.“

Presseportal: Aastra Technologies mit „Frost & Sullivan Growth Strategy Leadership Award 2006“ im europäischen Kommunikationsmarkt (ITK-Markt) ausgezeichnet

Nach oben scrollen