Meet and Talk: Telefonkonferenz-Systeme

Das Kosten-Nutzen-Verhältnis von Konferenztelefonen ist über jeden Zweifel erhaben. Trotzdem erfordert die Anschaffung eine Reihe Vorüberlegungen, damit die Investition optimal angelegt ist – Expertentipps zu Technik-Trends und der Integration von Unified-Communications aus erster Hand.

Das Telefon ist und bleibt wichtigster Kommunikationskanal in einem Unternehmen. Und wenn sich Gruppen von Personen mit entfernten Gesprächspartnern austauschen müssen, schlägt die Stunde von Konferenzsystemen. Unternehmen aller Branchen setzen zunehmend auf Telefonkonferenzen mit professionellen Konferenztelefonen, bestätigt Ralf Kalker, Direktor Vertrieb Dach bei Konftel: „Der Grund liegt auf der Hand: Telefonkonferenzen steigern die Effizienz von Unternehmen.“

Zunächst einmal machen Telefonkonferenzen die eine oder andere Geschäftsreise überflüssig. Die Folge: Unternehmen sparen Zeit und Geld. Zudem verbessern sie durch weniger Geschäftsreisen die Work-Life-Balance der Mitarbeiter und schonen die Umwelt. Gleichzeitig beschleunigen Telefonkonferenzen die Kommunikation. Sie lassen sich spontan einberufen und ermöglichen den Gesprächspartnern direktes Feedback, anders als beim schriftlichen E-Mail-Verkehr.

Die Zahlen aus der Marktforschung belegen den Trend: Laut den Analysten von Frost & Sullivan ist der europäische Markt für Konferenztelefone im Jahr 2011 um 17 Prozent gewachsen. Für 2012 prognostiziert Frost & Sullivan dem Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein Wachstum von 24 Prozent.

Weiterlesen: http://www.funkschau.de/telekommunikation/know-how/article/89869/

Nach oben scrollen